Ihr Experte für Familienschutz!

Ihre Vorteile mit der Zahnzusatzversicherung Familienschutz Smile!

  • 100% Kostenerstattung von Zahnbehandlungen

  • Bis 90% Kostenerstattung für Zahnersatz

  • 100% bei Zahnersatz bei Unfall, ohne Wartezeit

  • Zahnprophylaxe und professionelle Zahnreinigung mitversichert

  • Angst vorm Zahnarzt? Akupunktur, Hypnose und Vollnarkose mitversichert!

Berechnen Sie jetzt gleich
Ihren individuellen Beitrag
Gut zu wissen: Die Beitragsrechnung mit unseren Tarifrechnern erfolgt unverbindlich und vor allem anonym, also ohne Abfrage von persönlichen Daten!

Leistungsübersicht

Gerne informieren wir Sie telefonisch ausführlich zu diesem Tarif und lassen Ihnen aktuelles Informationsmaterial zukommen. Rufen Sie uns einfach an, fordern Sie einen Rückruf an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Warum eine Zahnzusatzversicherung so wichtig ist

Schlechte Nachrichten für alle, die in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, denn die Versicherten müssen immer mehr zuzahlen. So müssen bereits bei der kassenärztlichen Grund- und Regelversorgung zwischen 35 und 50% der Kosten privat getragen werden. Die Folge: Guten Zahnersatz können sich immer weniger Menschen leisten.

 luecke_ohne_smile

Hinweis: Unverbindliche Systemgrafik - Quelle: Stuttgarter Versicherung AG

Hinzu kommt: Das was der Gesetzgeber als Regelversorgung vorsieht, entspricht einem medizinischen Stand von vor Jahrzehnten. Kein Zahnarzt würde Sie heute noch so behandeln. So entsteht für Sie, neben der Lücke die eh schon zwischen der Kassen-Zuzahlung und den Kosten für eine Regel- oder Grundversorgung besteht, eine zusätzliche finanzielle Lücke für die Zahnbehandlung und den Zahnersatz auf dem heutigen Stand der Medizin.

Zum Thema “Zahnzusatzversicherungen” schreibt die Stiftung Warentest auf ihrer Internetseite:

“Zahn­ersatz ist teuer. Ein fester Zuschuss, den die gesetzlichen Krankenkassen gewähren, deckt die Rechnung für eine Krone, eine Brücke, ein Implantat oder ein Inlay nur zum kleineren Teil ab. Die Rechnung für Zahn­ersatz auf einem Implantat kann sich beispiels­weise auf 3 000 Euro belaufen. Die Kasse zahlt davon zurzeit 387 Euro. Aus einer sehr guten Zahn­zusatz­versicherung erhält der Kunde weitere 2 300 Euro. Um hohe Kosten abzu­federn, kann es sinn­voll sein, eine Zusatz­versicherung abzu­schließen.”

Höhere Kosten seit 2012

Seit dem Jahr 2012 gibt es eine neue Gebührenordnung für Zahnärzte. Danach dürfen diese noch höhere Honorare abrechnen als in den Jahren davor. Sie können fest davon ausgehen, dass dies nicht die letzte Anhebung der Zahnarzthonorare sein wird!

Zahnzusatzversicherung auch bei gesunden Zähnen?

Auch hier empfiehlt die Stiftung Warentest auf Ihrer Internetseite, sich “recht­zeitig um leistungs­starken Versicherungs­schutz zu kümmern” und es sei davon auszugehen, dass es früher oder später jeden erwischt da die Hälfte aller Deutschen heute schon unter einer mehr oder weniger starken Form von Paradontitis leidet die irgendwann zum Verlust von Zähnen führt.

Wenn Ihnen irgendwann eine Behandlung durch Ihren Zahnarzt auch nur angeraten wird, vermerkt er dies in Ihrer Kundenakte. Eine Absicherung dieser Behandlung durch eine Zahnversicherung ist dann nicht mehr möglich, und zwar bei keinem Versicherer.

Mit Familienschutz Smile! haben zudem auch Ihre gesunden Zähne Anspruch auf Leistung. Nämlich in Form der prophylaktischen Zahnreinigung und Fissurenversiegelung. Mit einer regelmäßigen Prophylaxe bleiben Ihre Zähne auch länger gesund.

Und noch etwas kommt hinzu: Ein Unfall kann auch den gesundesten Zahn gefährden. Und gerade im sichtbaren Bereich ist ein wirklich guter Zahnersatz besonders wichtig. Mit der Zahnversicherung Familienschutz Smile! sind Sie auch in diesem Fall auf der sicheren Seite denn der Tarif leistet bei einem Unfall SOFORT und ohne die sonst übliche Wartezeit und sogar zu 100% (unter Einbeziehung anrechenbarer Vorleistungen)!

Bestehende Zahn­zusatz­versicherung über­prüfen

Sie oder ein Familienmitglied haben schon eine Zahnzusatzversicherung? Es macht Sinn, den Versicherungsschutz gelegentlich zu überprüfen. Die Tarife werden immer besser und leistungsstärker und Familienschutz Smile! ist einer der leistungsstärksten Zahntarife am Markt. Alte Tarife haben oft Lücken und manchmal sind moderne Versorgungen durch Inlays oder Implantate noch gar nicht mitversichert. In gutem Glauben man sei ja versichert, erlebt dann so mancher Kunde eine böse Überraschung bei der Leistungsabrechnung. Debei sind viele “Alttarife” trotz geringerer Leistungen noch nicht einmal günstiger als ein moderner, leistungsstärkerer Zahntarif. Das kommt daher, dass die Versicherer anfangs noch nicht viele Erfahrungen hatten und zu wenige Daten um die Tarife vernünftig kalkulieren zu können. Deshalb mussten viele Versicherer nach und nach mit kräftigen Beitragserhöhungen die Kosten in den Griff bekommen. Mancher Tarif wurde dann sogar ganz “geschlossen”, was bedeutet, dass er für Neuabschlüsse nicht mehr offen ist. Mit fatalen Folgen: Kommen keine Neukunden hinzu, bei denen in der Regel Leistungen noch nicht anstehen und die erst einmal Kapital durch Ihre Beiträge bringen, treibt dies die Preisspirale weiter nach oben und die Prämien müssen noch mehr angehoben werden.

Sie können einen bereits bestehenden Zahnversicherungsvertrag mit einer dreimonatigen Frist zum Ende des Versicherungsjahres kündigen. Aber Achtung: Bevor Sie dies tun, sollten Sie sicher sein, dass es keine Probleme bei einem Neuabschluss gibt weil sich Ihr Gebisszustand zum Beispiel verändert hat. Auch wenn zwischen dem Abschluss des alten Vertrages und dem Zeitpunkt an dem Sie sich neu orientieren wollen neue Zahnarztbefunde vorliegen, sollten Sie dies überprüfen. Hat der Zahnarzt mit Ihnen vielleicht über eine mögliche Überkronung eines Zahnes gesprochen? Dann ist es wahrscheinlich besser, Sie bleiben erst einmal bei Ihrem alten Versicherer bis die Behandlung abgeschlossen ist.

Das leistet die Zahnversicherung Familienschutz Smile!

Familienschutz Smile! leistet für

  • Zahnersatz

  • Zahnbehandlung

  • Zahnunfälle

  • moderne Behandlungsmethoden

  • Zahnprophylaxe-Behandlung

  • Zweite Zahnarztmeinung

Familienschutz Smile! gibt es in den Tarifvarianten ZahnKomfort und ZahnPremium. Die Einzelleistungen unterscheiden sich wie folgt:

Leistungsart

ZahnKomfort

ZahnPremium

Zahnbehandlung

100 %*

100 %*

Zahnersatz

45 %, zusammen mit der Leistung der GKV maximal 90 %

90 %*

Leistungen bei Unfall oder Regelversorgung

100 %*

100 %*

Zahnprophylaktische Leistungen (z. B. professionelle Zahnreinigung)

85 € je Versicherungsjahr

110 € je Versicherungsjahr

Akupunktur/Hypnose/

Vollnarkose

bis 250 € jährlich

bis 250 € jährlich

Einmalleistung bei kieferorthopädischer Behandlung (Beitragsgruppe 0-21 Jahre)

250 €, wahlweise 500 € oder 750 € möglich

250 €, wahlweise 500 € oder 750 € möglich

Zweite Zahnarztmeinung

50 € je Versicherungsjahr

50 € je Versicherungsjahr

Zahnbehandlung

Gut 50 % aller Zahnarztleistungen entfallen auf den Bereich "Zahnerhalt". Nur wenige Zahnzusatzversicherungstarife am Markt leisten hier wirklich gut. Der Tarif Familienschutz Smile! leistet hierfür 100%. Ab jetzt ist Schluss mit ungeplanten Kosten für die Zahnbehandlung. Familienschutz Smile! übernimmt die gesamten Zuzahlungen für Sie.

Zahnersatz

Die hohen Kosten für Zahnersatz müssen Sie in Zukunft nicht mehr fürchten, denn die Zahnzusatzversicherung Familienschutz Smile! übernimmt bis zu 90% der Kosten bei Zahnersatz für Sie.

Zahnunfälle

Während Ihnen viele andere Anbieter nur einen Teil der Kosten erstatten übernimmt die Zahnzusatzversicherung Familienschutz Smile! bei einem Unfall bei dem die Zähne in Mitleidenschaft gezogen wurden 100% der Kosten für alle medizinisch notwendigen Maßnahmen. Zudem verzichtet der Versicherer bei einem Unfall auf die Wartezeit. Neben der reinen medizinischen Notwendigkeit, ist nach einem Unfall auch die Optik ein wichtiger Faktor weil hier oftmals die Schneidezähne betroffen sind. Deshalb ist im sichtbaren Zahnbereich die bestmögliche Behandlung gerade gut genug. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen jedoch nur für eine so genannte Grund- und Regelversorgung.

Leistungen für Regelversorgung

Wenn Sie nur die Grund- und Regelversorgung in Anspruch nehmen, leistet die Zahnzusatzversicherung Smile! bis zu 100% des Rechnungsbetrages. Mit anderen Worten, Ihre Zahnversicherung übernimmt die komplette Differenz aus Zahnarztrechnung und Zahlung der Krankenkasse. Ihre Eigenbeteiligung beträgt also in diesem Fall 0 Euro!

Individuelle Zahn-Prophylaxe

Prophylaxe ist eine der wichtigsten zahnmedizinischen Leistungen. Das tägliche Zähneputzen reicht in den meisten Fällen nicht für einen effektiven Kariesschutz. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr lediglich die Kosten einer, aus fachlicher Sicht unvollständigen, "Basisprophylaxe". Die eigentlich notwendige Individualprophylaxe verursacht ein Mehr an Kosten welche nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen werden.

Zum Thema “Professionelle Zahnreinigung” ist ein interessanter Artikel bei Stiftung Warentest erschienen dessen Lektüre wir Ihnen wärmstens ans Herz legen können. Sie finden den Artikel hier:

http://www.test.de/Professionelle-Zahnreinigung-Wie-Kunden-Qualitaet-erkennen-4270578-0/

(sollte der Link nicht funktionieren, weil der Anbieter die Seiten nicht mehr zur Verfügung stellt, würden wir uns freuen, wenn Sie uns informieren)

Unser Tipp: Auf der Seite wird der vollständige Artikel auch zum Download angeboten. Den Link dazu finden Sie in der linken Spalte unter dem Inhaltsverzeichnis.

Moderne Behandlungsmethoden: Akupunktur/Hypnose/Vollnarkose

Smile! statt Angst vor dem Zahnarzt

Aus Angst vor Bohrer und Spritze machen viele Jugendliche einen großen Bogen um den Zahnarzt und verschweigen den Eltern sogar Probleme mit ihren Zähnen. Das muss nicht sein. Die Kieferorthopädieversicherung Familienschutz Smile! übernimmt bei modernen Behandlungsmethoden, wie z.B. Hypnose oder Akupunktur, bis zu 250 € der Kosen pro Jahr. Wenn Sie nicht wissen wo Sie einen Zahnarzt in Ihrer Nähe finden der Akupunktur oder Hypnose-Behandlung anbietet, schauen Sie einfach einmal auf dem Portal für Zahnmedizin nach. Unter Zahnarztsuche (http://www.portal-der-zahnmedizin.de/zahnarztsuche/index.html) geben Sie im Feld “was?” einfach den Begriff für die gewünschte Behandlungsmethode (Akupunktur, Hypnose etc.) ein und im Feld “wo?” Ihre Postleitzahl oder den Ort in dem Sie wohnen.

Zweite Zahnarztmeinung

Bei kostenintensiven Zahnbehandlungen und angeratenen kieferorthpädischen Behandlungen raten Krankenkassen und Verbraucherverbände dazu, immer eine zweite Zahnarztmeinung einzuholen. Wenn sich nur 2 Zahnärzte gegenseitig unterbieten, profitieren Sie bereits vom Wettbewerb. Dank zweiter Zahnarztmeinung können Sie so bis zu 60% sparen. Auch bei kieferorthpädischen Behandlungen, die Ihr Kind durchaus bis zu zwei Jahre begleiten können und damit einen wesentlichen Einfluss auf die Kindheit nehmen können, ist eine zweite Meinung über die Art der Behandlung sicher von Vorteil. Die Zahnzusatzversicherung Familienschutz Smile! übernimmt die Kosten für die zweite Zahnarztmeinung bis zu 50 € pro Versicherungsjahr.

Die Zahnzusatzversicherung Smile! schließt die Lücke fast völlig:

luecke_mit_smile

Quelle: Stuttgarter Versicherung - Unverbindliche Systemgrafik zum Tarif Familienschutz Smile! ZahnPremium

Kosten für Zahnersatz - ein konkreter Vergleich

Leistung

Kosten ohne Smile!

Erstattung durch Smile!*

Eigenanteil

Ersparnis durch Smile!*

1 Implantat

1.600 €

1.440 €

160 €

1.440 €

1 Inlay

650 €

585 €

65 €

585 €

1 Vollkeramik-Krone

800 €

720 €

80 €

720 €

Wurzelbehandlung

750 €

750 €

0 €

750 €

2 Kunststoff-Füllungen

400 €

400 €

0 €

400 €

Behandlung unter Hypnose

120 €

120 €

0 €

120 €

*Tarifvariante ZahnPremium

Ihre tatsächlichen Kosten für eine Zahnversicherung Familienschutz Smile!

Lassen Sie uns einmal ein kurzes Gedankenspiel unternehmen um festzustellen, wie teuer oder auch wie preiswert Ihre Zahnversicherung für Sie im Laufe der Jahre sein kann. Nehmen wir einmal an, Sie machen Sich an Ihrem 35 Geburtstag selbst ein Geschenk und schließen die Zahnversicherung Familienschutz Smile! ab.

Bis zu Ihrem 60. Geburtstag, also in einem viertel Jahrhundert, haben sich Ihre Zähne gut gehalten aber dennoch einige Behandlungen über sich ergehen lassen.

Kostenersparnis durch Zahnzusatzversicherung Smile!

Ein Schneide-Zahn musste komplett durch ersetzt werden. Sie haben sich, auf Anraten Ihres Arztes, für ein Implantat entschieden

1.440 €

Zwei mal war es leider nicht anders zu machen: Eine Wurzelbehandlung war im hinteren Kieferbereich fällig

1.500 €

Für die beiden Wurzelbehandelten Zähne habe Sie sich für eine Kunststofffüllung entschieden

400 €

Für einen weiteren Zahn war eine Überkronung notwendig. Sie haben sich für Vollkeramik entschieden.

720 €

Vor dem Implantat hatten Sie Respekt, deshalb haben Sie eine Hypnosebehandlung ausprobiert. Aufgrund der positiven Erfahrung haben Sie auch für die späteren Behandlungen diese Methode gewählt.

400 €

Eine Prophylaxe und Zahnreinigung haben Sie sich, mit einem Aussetzer, einmal im Jahr geleistet

2.640 €

In Ihrem, durchaus nicht besonders auffallendem, “Zahnleben” sind auf diese Weise Kosten entstanden für die Sie ohne die Zahnzusatzversicherung insgesamt 7.100 € mehr aus der eigenen Tasche gezahlt hätten.

Schauen wir uns doch einmal an, was Sie in dieser Zeit für Ihre Zahnversicherung, an Beiträgen gezahlt hätten.

35 - 40 Jahre

1.854 €*

41 - 50 Jahre

2.250 €*

51 - 60 Jahre

2.790 €*

Summe Prämien

6.894 €

Summer Ersparnis durch Smile!

7.100 €

Tatsächliche Kosten für Smile!

- 206 €

Sie sehen: Unter dem Strich hat Sie Ihre Zahnzusatzversicherung Smile! also NICHTS gekostet. Sie haben sich aber möglicherweise bessere Behandlungen gegönnt als wenn Sie alles hätten aus eigener Tasche zahlen müssen und damit Ihr Gebiss wahrscheinlich in einem besseren Zustand erhalten und so weitere kostspielige Behandlungen vermieden. Da davon auszugehen ist, dass die Kosten für Zahnersatz und Behandlung im Laufe der Zeit stärker anwachsen als die Versicherungsprämien, ist die Ersparnis wahrscheinlich noch höher.

* Stand 01.01.2014

Informationen zum Versicherer

Der Versicherer ist die Institution die letztlich Ihr Vertragspartner ist und die im Schadenfall auch die versicherte Leistung erbringt. Für die Zahnzusatzversicherung Familienschutz Smile! ist Ihr Vertragspartner die Stuttgarter Versicherung AG  mit Sitz in 70197 Stuttgart, Rotebühlstr. 120, Bundesrepublik Deutschland.

Vertragsgrundlage

Grundlage für den Vertrag sind immer die bei Abschluss geltenden Versicherungsbedingungen und Vertragsbestimmungen. Diese sowie die Produktinformationen und alle weiteren relevanten Unterlagen finden Sie im Downloadbereich zu dieser Versicherung.

Angebotsrechner Zahnzusatzversicherung Smile!

Lieber Besucher,

für diese Versicherung steht zurzeit leider kein Tarifrechner zur Verfügung. Bitte benutzen Sie das folgende Anfrageformular. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung und lassen Ihnen die gewünschten Informationen zukommen.

Name*
E-Mail
Ihre Telefonnummer*
Wozu wird diese benötigt?
Sind Sie bereits unser Kunde?* JaNein
Nachricht*
Bitte lasse dieses Feld leer.

Bitte beachten Sie, das alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden müssen.

Wird ein Vertrag nicht vom Versicherungsnehmer mindestens 3 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.  Die gilt übrigens auch bei längeren, vereinbarten Vertragslaufzeiten. Auch hier verlängert sich der Vertrag jeweils nur um ein Jahr automatisch und nicht um die ursprünglich vereinbarte Vertragslaufzeit.

Damit der Versicherer im Versicherungsfall Ihre Ansprüche prüfen kann, müssen Sie sämtliche Rechnungen und Belege im Original, mit dem Erstattungsvermerk der gesetzlichen Krankenkasse, beim Versicherer einreichen. In manchen Fällen bekommen Sie vor Behandlungsbeginn einen so genannten Heil- und Kostenplan. Diesen sollten Sie dem Versicherer zukommen lassen, sobald er Ihnen vorliegt. Das ist auch für Sie von Vorteil, denn so wissen Sie im voraus welche Kosten die Versicherung Ihnen erstatten wird und können ggf. mit Ihrem Zahnarzt über einzelne Punkte im Heil- und Kostenplan und deren Notwendigkeit diskutieren. Vielleicht möchten Sie dann auch eine zweite Zahnarztmeinung einholen. Sollten dafür Kosten anfallen, erstattet Ihnen die Zahnzusatzversicherung Famlienschutz Smile! bis zu 50 € dafür.

Die Leistungen können nach Ablauf der so genannten “Wartezeit” von 8 Monaten voll in Anspruch genommen werden. Dies ist bei Zahnversicherungen so üblich um zu vermeiden, dass zu viele Abschlüsse erfolgen weil akuter Handlungsbedarf besteht. Eine Zahnzusatzversicherung ist zur Vorsorge vorgesehen und auch so kalkuliert. Würden zu viele Kunden nur abschließen weil sie gerade eine Leistung in Anspruch nehmen müssen (und nach Inanspruchnahme der Leistung vielleicht sogar die Zahnzusatzversicherung gerade wieder kündigen) würden die Beiträge für eine Zahnversicherung so extrem steigen, dass sie gar nicht mehr bezahlbar wären.

 

Lexikon Zahnzusatzversicherung Smile!

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
  • 0-9
A
Andersartige Versorgung wird so genannt, wenn für das vorliegende Problem eine ganz andere Lösung gewählt wird als die, welche in den Regelleistungen für den Befund beschriebene. Typisches Beispiel ist ein Lückenschluss mit einem Implantat statt mit einer Teilprothese. Die Krankenkasse zahlt dann den Festzuschuss für die im Leistungskatalog vorgesehene Regelleistung. Die Mehrkosten übernimmt der Patient.
Bei einer augmentativen Behandlung erfolgt ein Aufbau des Kieferknochens entweder durch künstliches oder natürlliches Knochenmaterial. Dies ist manchmal notwendig, damit danach ein Zahnimplantat gesetzt werden kann.
F

Eine Fissurenversiegelung wird vorgenommen um Karies vorzubeugen. Da Karies besonders gerne die großen bleibenden Backenzähne (Molaren) befällt, wird bei diesen eine sogenannte Fissuren- und Grübchenversiegelung an den Kauflächen vorgenommen.

G
Gleichartiger Zahnersatz wird so genannt, wenn dieser die Regelleistung beinhaltet und zusätzliche Leistungen hinzukommen. Ein gutes Beispiel dafür sind Kronen, deren Verblendung die Regelleistung im Seitenzahnbereich nicht vorsieht. Wenn man wünscht, dass die Kronen auch in den weniger sichtbaren Bereichen verblendet werden, damit das Metall nicht zu sehen ist, dann zahlen die Kassen den Zuschuss für die Metallkronen aber nicht die Leistungen für die Verblendung. Dazu gehören sowohl das Arzthonorar als auch die Material- und Laborkosten.
Bei der Grund- oder Regelversorgung handelt es sich um eine sehr einfache „Standardtherapie”. Sie umfasst zum Beispiel nur unverblendete oder teilverblendete Stahlkronen oder Stahlbrücken und Klammerprothesen. Damit entspricht die Regelversorgung tatsächlich der Zahnheilkunde der 70er Jahre! Der inzwischen erlangte medizinische Fortschritt wie Implantate oder die  keramische Versorgungen bleibt völlig außen vor. Natürlich können Sie auch eine gleichartige oder andersartige Versorgung (siehe Lexikoneinträge) wählen. Der Zuschuss der Krankenkasse für die Regelversorgung bleibt Ihnen in diesem Fall erhalten. Sie müssen jedoch die Mehrkosten für die von Ihnen gewählte Behandlung selbst tragen.
H
Unzumutbare Belastung

Wenn ein Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse ein Einkommen hat, welches unter bestimmte Grenzen fällt, wird ihm der doppelte Festzuschuss gewährt. Das heißt, die Krankenkasse übernimmt alle Kosten der Regelversorgung (das Bonusheft spielt in diesem Fall keine Rolle) und der Versicherte wird von seiner Zuzahlung befreit. Diese Befreiung wird vor allem Versicherten erteilt, welche bestimmte Sozialleistungen erhalten wie die Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII oder nach dem Bundesversorgungsgesetz, Leistungen nach dem Recht der bedarfsorientierten Grundsicherung, Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II, Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz oder dem SGB III. Die exakte Formulierung für die Befreiung lautet “Eine unzumutbare Belastung liegt vor, wenn die monatlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt des Versicherten 40 % der monatlichen Bezugsgröße nach § 18 SGB IV nicht überschreiten.” Diese monatlichen Bezugsgröße wird jedes Jahr erneut festgelegt. Im Jahr 2013 lag diese Grenze bei

Alleinstehenden 1.078,00 €
mit  einem Angehörigen 1.482,25 €
mit zwei Angehörigen 1.751,75 €
mit drei Angehörigen 1.078,00 €
Gleitende Härtefallregelung

Liegt das Einkommen nur unwesentlich oberhalb der Grenze für eine Vollständige Befreiung, kommt die so genannte gleitende Härtefallregelung zum Zug. Der exakte Gesetzestext dazu lautet:

“Die Krankenkasse erstattet dem Versicherten den Betrag, um den die einfachen Festzuschüsse – ohne Bonus – das Dreifache der Differenz zwischen den monatlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt und der zur Gewährung des doppelten Festzuschusses maßgebenden Einnahmegrenze („Härtefallgrenze“) übersteigen. Diese zusätzliche Beteiligung an den Kosten umfasst höchstens einen Betrag in Höhe der doppelten Festzuschüsse und nicht mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten.”

Da dies kaum ein Mensch auf Anhieb versteht, hier eine Beispielrechnung (mit fiktiven Zahlen) für einen Alleinstehenden ohne Angehörige:

Festzuschuss der Krankenkasse (ohne Härtefallregelung): 720,00 €
Doppelter Festzuschuss (wenn Einkommen unter Bezugsgröße): 1.440,00 €
Bezugsgröße oder Härtefalleinkommensgrenze (2013): 1.078,00 €
Tatsächliches Bruttoeinkommen: 1.178,00 €
Differenz: 100,00 €
Dreifaches des Differenzbetrages: 300,00 €
Die Krankenkasse zahlt in diesem Fall den doppelten Festzuschuss in Höhe von 1.440 € minus den zumutbaren Eigenanteil in Höhe von 300 € = 1.140 €.
P

In einem Preis- und Leistungsverzeichnis (PuL) listet ein Versicherer die Behandlungsmaßnahmen auf, welche von der Zahnzusatzversicherung erstattet werden.  Außerdem legt er fest welchen Höchstbetrag er für die aufgelisteten Maßnahmen erstattet. Für Maßnahmen die nicht im Preis- und Leistungsverzeichnis stehen, erstattet der Versicherer auch keine Kosten. Wenn der Zahnarzt einen höheren Betrag abrechnet als der im Preis- und Leistungsverzeichnis genannte, dann kürzt der Versicherer die Erstattung entsprechend auf den festgesetzten Höchstbetrag.

V
Bei einem Vaneer handelt es sich um  eine Zahnverblendung. Der Begriff selbst kommt aus dem Englischen und bedeutet ins deutsche übersetzt "Furnier", was man besser aus dem Möbelbau kennt. Ein Furnier ist dort eine sehr dünne Holzschicht, die einen minderwertigen oder nicht so schönen Untergrund bedeckt. Ein Vaneer ist ein dünnes Plättchen, heute meist aus Keramik, früher eher aus Kunststoff, das eine schöne Zahnfarbe hat und dem zu überdeckenden Zahn genau angepasst ist. Da Vaneer eine rein kosmetische Funktion haben, werden sie in der Regel nur im Frontzahnbereich eingesetzt. Mit Veneers können nicht nur Zahnverfärbungen kaschiert werden, sondern sogar leichte Fehlstellungen der Zähne oder unregelmäßige Zahnabstände. Da es sich bei einem Einsatz von Vaneers um eine kosmetische und nicht um eine medizinisch notwendige Behandlung handelt, wird diese von der Zahnzusatzversicherung nicht erstattet.