Ihr Experte für Familienschutz!

Top-Leistungen für Zahnersatz

  • Testsieger Stiftung Warentest mit Note 1,1
  • Sensationelles Preis-Leistungsverhältnis
  • bis zu 90% Zahnersatzleistung bei privatärztlicher Abrechnung*
  • bis zu 90% Leistung bei Implantaten*
  • bis zu 90% Leistung bei Inlays*
  • bis zu 100% Zahnersatzleistung bei GKV-Regelversorgung*
*inkl. Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung
Berechnen Sie jetzt gleich
Ihren individuellen Beitrag
Gut zu wissen: Die Beitragsrechnung mit unseren Tarifrechnern erfolgt unverbindlich und vor allem anonym, also ohne Abfrage von persönlichen Daten!

Leistungsübersicht

Gerne informieren wir Sie telefonisch ausführlich zu diesem Tarif und lassen Ihnen aktuelles Informationsmaterial zukommen. Rufen Sie uns einfach an, fordern Sie einen Rückruf an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Warum Sie eine Zahnersatzversicherung brauchen

Für gesetzlich Krankenversicherte ist eine private Zahnversicherung ein muss. Die Krankenkassen leisten immer weniger und die Behandlung und die Materialien werden immer teurer. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten Ihnen nur noch einen Festzuschuss mit einem Bonus von maximal 30%, was lediglich für Standard-Materialien ausreicht und einer Versorgung auf einem Niveau von vor 30 Jahren. Wer eine zeitgemäße Versorgung haben möchte, muss tief in die eigene Tasche greifen und wer Top-Qualität möchte, muss noch tiefer greifen.

Was die Zahnersatzvericherung leistet

Erstattungsfähige Kosten

Erstattungsfähig sind alle Kosten für Zahnersatz. Auch für Reparaturen. Die Rechnungsstellung muss nach der deutschen Gebührenordnung für Zahnärzte und Ärzte erfolgen. Zahnersatz sind z.B. Zahnprothesen einschließlich Brücken, Kronen und Einlagefüllungen sowie Aufbissbehelfen und Schienen und Implantate. Erstattungsfähig sind sowohl das Material als auch die Leistungen des Zahnarztes und des Zahnlabors. Die veranschlagten Leistungen müssen im Preis- und Leistungsverzeichnis des Versicherers aufgeführt sein. Diese sind Teil der Versicherungsbedingungen.

Erstattungshöhe

Bei den hier von uns vorgestellten Tarifen handelt es sich um die Tarife EZ, EZE und EZT der HanseMerkur Krankenversicherung AG. Die Tarife waren Testsieger in der Ausgabe 5/12 von Finanztest.

Paket 1:

Der Grundbaustein ist der Tarif EZ. Er übernimmt im Leistungsfall 30% der Zahnarztrechnung, zusätzlich zu den Leistungen der GKV.

Paket 2:

Zu dem Tarif EZ lässt sich der Tarif EZE hinzubuchen. Dieser übernimmt weitere 20%, so, dass in Kombination der beiden Tarife insgesamt 50% der Zahnarztrechnung gezahlt werden. Natürlich auch zusätzlich zu der GKV-Leistung.

Die Leistungen aus Paket 1 und 2 dürfen allerdings, zusammen mit den Leistungen der GKV, nicht 90% des Rechnungsbetrages überschreiten, was aber, aufgrund der geringen gesetzlichen Leistungen, praktisch nicht vorkommt.

Paket 3:

Das Paket 3 ist eine Kombination des Basisbausteins EZ und dem Tarif EZT. Dieses Paket stockt einfach die Leistung der GKV auf 90% des erstattungsfähigen Rechnungsbetrages auf. Wenn die Behandlung im Rahmen der Grund- oder Regelversorgung durchgeführt wurde, erstattet die Versicherung sogar 100% des Rechnungsbetrages.

Rechenbeispiel

Ein Beispiel aus der Praxis veranschaulicht immer am besten die Leistungen der verschiedenen Tarifkombinationen. Das Rechenbeispiel zeigt, wie die Eigenbeteiligung bei Zahnersatz mit einer Zusatzversicherung reduziert werden kann.
Diagnose: 2 fehlende Schneidezähne im Unterkiefer
Maßnahme: Versorgung mit 2 Implantaten
Tarif EZ Tarif EZ + EZE Tarif EZ + EZT
Zahnarztrechnung (Beispiel): 4.335,30 EUR 4.335,30 EUR 4.335,30 EUR
Festzuschuss der Kasse
(inkl. Bonus für Versorgungsuntersuchungen):
621,01 EUR 621,01 EUR 621,01 EUR
Ihre Eigenbeteiligung ohne HanseMerkur 3.714,29 EUR 3.714,29 EUR 3.714,29 EUR
Leistungen HanseMerkur 1.300,59 EUR 2.167,65 EUR 3.280,76 EUR
Ihre Eigenbeteiligung mit HanseMerkur 2.413,70 EUR 1.546,64 EUR 433,53 EUR
Beitrag bei Eintrittsalter
30 Jahre
8,05 EUR 14,29 EUR 22,55 EUR

Welche Einschränkungen gibt es?

Nicht versicherbar sind bereits laufende oder bereits angeratene Behandlungen.

Die Anzahl der Implantate für die die Versicherung leistet ist begrenzt auf 6 Implantate im Ober- und 4 Implantate im Unterkiefer.

Während der ersten 4 Versicherungsjahre ist Versicherungsleistung auf die Summen in der nachfolgenden Tabelle begrenzt. Handelt es sich jedoch um eine Behandlung infolge eines Unfalls, entfallen die Begrenzungen.

Erstattungsleistung in den ersten Jahren
Bis zum Ende des 1. Versicherungsjahres 180,- EUR 300,- EUR 600,- EUR
Bis zum Ende des 2. Versicherungsjahres 360,- EUR 600,- EUR 1.200,- EUR
Bis zum Ende des 3. Versicherungsjahres 540,- EUR 900,- EUR 1.800,- EUR
Bis zum Ende des 4. Versicherungsjahres 720,- EUR 1.200,- EUR 2.400,- EUR
ab dem 5. Jahr ohne Begrenzung ohne Begrenzung ohne Begrenzung
Bei unfallbedingten Leistungen ab Beginn ohne Begrenzung ohne Begrenzung ohne Begrenzung

Wer sich versichern kann

In den Zahn-Tarifen der HanseMerkur können sich alle Personen versichern, die Mitglied einer deutschen gesetzlichen Krankenversicheurng sind und die Ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Wer der Versicherer ist

Der Versicherer ist die HanseMerkur Krankenversicherung AG.

Angebotsrechner Zahnersatzversicherung

Lieber Besucher,

für diese Versicherung steht zurzeit leider kein Tarifrechner zur Verfügung. Bitte benutzen Sie das folgende Anfrageformular. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung und lassen Ihnen die gewünschten Informationen zukommen.

Name*
E-Mail
Ihre Telefonnummer*
Wozu wird diese benötigt?
Sind Sie bereits unser Kunde?* JaNein
Nachricht*

Bitte beachten Sie, das alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden müssen.

Wird ein Vertrag nicht vom Versicherungsnehmer mindestens 3 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.  Die gilt übrigens auch bei längeren, vereinbarten Vertragslaufzeiten. Auch hier verlängert sich der Vertrag jeweils nur um ein Jahr automatisch und nicht um die ursprünglich vereinbarte Vertragslaufzeit.

Ja, eine Vollprothese betrachtet die HanseMerkur als nicht fehlende Zähne!

Lexikon Zahnersatzversicherung

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
  • 0-9
A
Andersartige Versorgung wird so genannt, wenn für das vorliegende Problem eine ganz andere Lösung gewählt wird als die, welche in den Regelleistungen für den Befund beschriebene. Typisches Beispiel ist ein Lückenschluss mit einem Implantat statt mit einer Teilprothese. Die Krankenkasse zahlt dann den Festzuschuss für die im Leistungskatalog vorgesehene Regelleistung. Die Mehrkosten übernimmt der Patient.
Bei einer augmentativen Behandlung erfolgt ein Aufbau des Kieferknochens entweder durch künstliches oder natürlliches Knochenmaterial. Dies ist manchmal notwendig, damit danach ein Zahnimplantat gesetzt werden kann.
F

Eine Fissurenversiegelung wird vorgenommen um Karies vorzubeugen. Da Karies besonders gerne die großen bleibenden Backenzähne (Molaren) befällt, wird bei diesen eine sogenannte Fissuren- und Grübchenversiegelung an den Kauflächen vorgenommen.

G
Gleichartiger Zahnersatz wird so genannt, wenn dieser die Regelleistung beinhaltet und zusätzliche Leistungen hinzukommen. Ein gutes Beispiel dafür sind Kronen, deren Verblendung die Regelleistung im Seitenzahnbereich nicht vorsieht. Wenn man wünscht, dass die Kronen auch in den weniger sichtbaren Bereichen verblendet werden, damit das Metall nicht zu sehen ist, dann zahlen die Kassen den Zuschuss für die Metallkronen aber nicht die Leistungen für die Verblendung. Dazu gehören sowohl das Arzthonorar als auch die Material- und Laborkosten.
Bei der Grund- oder Regelversorgung handelt es sich um eine sehr einfache „Standardtherapie”. Sie umfasst zum Beispiel nur unverblendete oder teilverblendete Stahlkronen oder Stahlbrücken und Klammerprothesen. Damit entspricht die Regelversorgung tatsächlich der Zahnheilkunde der 70er Jahre! Der inzwischen erlangte medizinische Fortschritt wie Implantate oder die  keramische Versorgungen bleibt völlig außen vor. Natürlich können Sie auch eine gleichartige oder andersartige Versorgung (siehe Lexikoneinträge) wählen. Der Zuschuss der Krankenkasse für die Regelversorgung bleibt Ihnen in diesem Fall erhalten. Sie müssen jedoch die Mehrkosten für die von Ihnen gewählte Behandlung selbst tragen.
H
Unzumutbare Belastung

Wenn ein Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse ein Einkommen hat, welches unter bestimmte Grenzen fällt, wird ihm der doppelte Festzuschuss gewährt. Das heißt, die Krankenkasse übernimmt alle Kosten der Regelversorgung (das Bonusheft spielt in diesem Fall keine Rolle) und der Versicherte wird von seiner Zuzahlung befreit. Diese Befreiung wird vor allem Versicherten erteilt, welche bestimmte Sozialleistungen erhalten wie die Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII oder nach dem Bundesversorgungsgesetz, Leistungen nach dem Recht der bedarfsorientierten Grundsicherung, Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II, Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz oder dem SGB III. Die exakte Formulierung für die Befreiung lautet “Eine unzumutbare Belastung liegt vor, wenn die monatlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt des Versicherten 40 % der monatlichen Bezugsgröße nach § 18 SGB IV nicht überschreiten.” Diese monatlichen Bezugsgröße wird jedes Jahr erneut festgelegt. Im Jahr 2013 lag diese Grenze bei

Alleinstehenden 1.078,00 €
mit  einem Angehörigen 1.482,25 €
mit zwei Angehörigen 1.751,75 €
mit drei Angehörigen 1.078,00 €
Gleitende Härtefallregelung

Liegt das Einkommen nur unwesentlich oberhalb der Grenze für eine Vollständige Befreiung, kommt die so genannte gleitende Härtefallregelung zum Zug. Der exakte Gesetzestext dazu lautet:

“Die Krankenkasse erstattet dem Versicherten den Betrag, um den die einfachen Festzuschüsse – ohne Bonus – das Dreifache der Differenz zwischen den monatlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt und der zur Gewährung des doppelten Festzuschusses maßgebenden Einnahmegrenze („Härtefallgrenze“) übersteigen. Diese zusätzliche Beteiligung an den Kosten umfasst höchstens einen Betrag in Höhe der doppelten Festzuschüsse und nicht mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten.”

Da dies kaum ein Mensch auf Anhieb versteht, hier eine Beispielrechnung (mit fiktiven Zahlen) für einen Alleinstehenden ohne Angehörige:

Festzuschuss der Krankenkasse (ohne Härtefallregelung): 720,00 €
Doppelter Festzuschuss (wenn Einkommen unter Bezugsgröße): 1.440,00 €
Bezugsgröße oder Härtefalleinkommensgrenze (2013): 1.078,00 €
Tatsächliches Bruttoeinkommen: 1.178,00 €
Differenz: 100,00 €
Dreifaches des Differenzbetrages: 300,00 €
Die Krankenkasse zahlt in diesem Fall den doppelten Festzuschuss in Höhe von 1.440 € minus den zumutbaren Eigenanteil in Höhe von 300 € = 1.140 €.
P

In einem Preis- und Leistungsverzeichnis (PuL) listet ein Versicherer die Behandlungsmaßnahmen auf, welche von der Zahnzusatzversicherung erstattet werden.  Außerdem legt er fest welchen Höchstbetrag er für die aufgelisteten Maßnahmen erstattet. Für Maßnahmen die nicht im Preis- und Leistungsverzeichnis stehen, erstattet der Versicherer auch keine Kosten. Wenn der Zahnarzt einen höheren Betrag abrechnet als der im Preis- und Leistungsverzeichnis genannte, dann kürzt der Versicherer die Erstattung entsprechend auf den festgesetzten Höchstbetrag.

V
Bei einem Vaneer handelt es sich um  eine Zahnverblendung. Der Begriff selbst kommt aus dem Englischen und bedeutet ins deutsche übersetzt "Furnier", was man besser aus dem Möbelbau kennt. Ein Furnier ist dort eine sehr dünne Holzschicht, die einen minderwertigen oder nicht so schönen Untergrund bedeckt. Ein Vaneer ist ein dünnes Plättchen, heute meist aus Keramik, früher eher aus Kunststoff, das eine schöne Zahnfarbe hat und dem zu überdeckenden Zahn genau angepasst ist. Da Vaneer eine rein kosmetische Funktion haben, werden sie in der Regel nur im Frontzahnbereich eingesetzt. Mit Veneers können nicht nur Zahnverfärbungen kaschiert werden, sondern sogar leichte Fehlstellungen der Zähne oder unregelmäßige Zahnabstände. Da es sich bei einem Einsatz von Vaneers um eine kosmetische und nicht um eine medizinisch notwendige Behandlung handelt, wird diese von der Zahnzusatzversicherung nicht erstattet.